Telefon +49 7443 / 1734704

Philosophie

Klassiker kauft man aus Leidenschaft...

BMW M1

Hersteller: BMW Motorsport GmbH München

Modell: M1

Baureihe:  E26

Erstzulassung: 10.01.1980

Fahrzeugart: Supersportwagen mit Kunststoffkarosserie auf Gitterrohrrahmen 

Motor: Sechszylinder Reihenmotor mit Trockensumpfschmierung, Kraftstoffeinspritzung 

Hubraum in ccm: 3.400 ccm

Leistung: 204 kW (277 PS)

Getriebe: 5-Gang-Sportgetriebe

Laufleistung: 52.808 km

Lackierung: weiss   

Innenausstattung: Schwarze Ganzlederausstattung mit Sitzmittelbahnen, Türeinlagen und Dachhimmel in Stoff Karo. Elektrische Fenster und Außenspiegel, Klimaanlage, Radio-Cassette. 

Der BMW M1 war der erste Supersportwagen von BMW und wurde als reinrassiger Rennwagen entwickelt. Er geht zurück auf die Initiative des damaligen BMW Rennleiters Jochen Neerpasch. Der wollte ein Siegerauto für die damals sehr populären Gruppe 4 und Gruppe 5 Rennen, in denen sich bis dahin meist Ferrari und Porsche um den Sieg balgten.

Das Konzept: Mittelmotor und zwei Tanks für optimale Gewichtsverteilung in einem leichten aber festen Gitterrohrrahmen. Darüber eine flache Kunststoffkarosserie, entworfen von der italienischen Designlegende Giuigaro, der vom Ur-VW Golf bis zum Bugatti EB mehr als 200 Autos entworfen hat. Geplant war eine Produktion von 50 Rennwagen und 400 Straßenfahrzeugen, deren Produktion nachgewiesen werden musste, um den M1 als Sportwagen homolgiert zu bekommen. Weil München keine Kapazitäten für den Bau einer Kleinserie frei hatte, wurde Lamborghini mit dem Zusammenbau der Autos beauftragt. Doch Lamborghini stand regelmäßig vor dem Konkurs, worunter auch die Termintreue und Zuverlässigkeit der ohnehin lässig arbeitenden Italiener litt. Als nicht einmal der Prototyp rechtzeitig fertig wurde, ging die Produktion der Kunststoffkarosserie und der Innenaussattung an Giugaro und die Endmontage an den deutschen Karosseriespezialisten Baur.

Insgesamt wurden 460 Fahrgestellnummern vergeben, wobei nicht ganz klar ist, ob auch 460 Autos gebaut wurden, denn die Produktionsliste weist bei 30 Fahrzeugen -allesamt gegen Ende der Produktion- weder Motornummern noch ein Fertigstellungsdatum auf. So variiert die Angabe der Stückzahl auch je nach Quelle. Sicher ist, dass es mindestens 430 und maximal 460 Exemplare waren. Heute ist der M1 eine Legende, eine Ikone und ein Sammlerstück erster Güte, was man auch unschwer an den Marktpreisen erkennen kann.

Unser Exemplar wurde 1980 an einen Privatmann in München ausgeliefert, der den M1 12 Jahre später in die USA verkaufte. Der amerikanische Besitzer gab ihn zwei Jahre später  an eines der berühmtesten amerikanischen Autohäuser weiter, das ihn wieder nach Deutschland zurück verkaufte. Hier hatte er Besitzer in Erlangen und Bayreuth, bevor er in den Schwarzwald kam. Das sehr originale Auto weist noch viel Originallack auf, hat noch seine originale Innenausstattung einschließlich Original-Teppichen und er duftet sogar noch wie ein BMW der frühen achtziger Jahre. Wer diesen Geruch jemals in der Nase hatte, bekommt beim einsteigen sofort sein Déjà-vu- und fühlt sich zuhause...  es ist jene mystische Mischung aus Kunststoff, Leder & Gummi, die man sofort mit den achtziger Jahren in Verbindung bringt. Gerade durch seine ganz originale Innenausstattung berührt der M1. Dieses vollkommen authentische Ambiente mit seinen in deutscher Sprache beschrifteten Schaltern auf denen noch im Klartext "OBEN, UNTEN, LUFT, KALT, LICHT, ZIG.ANZÜNDER, usw, steht. betört. Die originale Karo-Stoffpolsterung der Sitzmittelbahnen ist fast schon rührend. Ein Auto kann halt noch so schön restauriert sein, ein so gepflegter Originalzustand mit nur 52.808 km wir hier, wird ihm immer etwas voraus haben: Charme!

Natürlich kann man sagen, dass 277 PS nicht gerade viel sind. Aber auch ein Porsche 911 hatte 1980 gerade mal 188 PS. Nach den Leistungsexplosionen der letzten Jahre, neigen wir ja dazu ein Auto erst ab 500 oder 600 PS als Supersportwagen einzustufen. Aber der M1 ist in sich so stimmig, dass er allen, die nicht nur geradeaus schnell fahren können auch heute noch richtig Laune macht. 

Unnötig zu erwähnen, dass dieser BMW M1 gerade in den letzten Jahren von erster Adresse gewartet wurde und sofort fahrbereit ist. Ein aktuelles Wertgutachten liegt vor,

RESERVIERT (Verkauf in Abwicklung) 

 

 



Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de