Telefon +49 7443 / 1734704

Philosophie

Klassiker kauft man aus Leidenschaft...

Opel GT 2.4 E

Marke: Opel

Modell: GT 2.4 E 

Erstzulassung: 03.02.1971

Fahrzeugart: 2-sitziges Sportcoupe 

Motor: Vierzylinder Reihenmotor mit Kraftstoffeinspritzung 

Hubraum in ccm: 2.393 ccm

Leistung: 121 kW (164 PS)

Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe

Lackierung: Orangerot   

Innenausstattung: König-Sportsitze, Sportlenkrad, Radio-Cassette. 

Der Opel GT ist einer der schönsten deutschen Klassiker. Kaum zu glauben , dass die Karosserie von dem deutschen Erhard Schnell entworfen wurde. Der Hüftschwung des Opel GT erinnert im Profil an die auf's Sofa hingegossene Miss September aus dem Playboy und von hinten an den Ferrari 250 GTO. Viel schöner geht's eigentlich nicht.

Das große Manko des Opel GT war seine schüchterne Motorisierung, man hatte die Wahl zwischen 60 und 90 PS, das war's. Da man bekanntlich auf alles verzichten kann, nur nicht auf PS, suchten GT-begeisterte Opelaner schon früh nach Lösungen. So auch ein früherer Besitzer des hier angebotenen GT. Er verhalf dem Opel auch technisch zu der Motorleistung, die das Fahrzeug optisch ausstrahlt. Der serienmäßige 1,9 Liter Vergasermotor wich einem 2,4 Liter Einspritzmotor mit überarbeitetem Zylinderkopf, 304 Grad BMT-Nockenwelle und Sportauspuff. Das Aggregat leistet lt. TÜV-Gutachten 121 kW bzw. 164 PS. Dazu wurde ein 5-Gang-Getriebe eingebaut und die Bremsanlage mit innenbelüfteten Bremsscheiben und Druckregler an die neue Motorisierung angepasst. Das Fahrwerk ist jetzt von Koni. Im Innenraum sorgen erstaunlich bequeme König-Sportsitze für Seitenhalt und das kleine Sportlenkrad für einen direkteren Kontakt zur Straße. Weil diese Umbauten alle zeitgenössisch sind, erhielt der Opel GT das H-Kennzeichen. Ein korrekte Entscheidung, denn die Spezifikation entspricht unserem Traumwagen, als wir als Jugendliche in den siebziger oder achtziger Jahren gerade den Führerschein gemacht hatten. 

Dieser Opel GT ist auch das, was wir damals unter dem Begriff Sportwagen verstanden haben: Beim einsteigen hat man auf Anhieb eine Sitzposition wie in einem frühen Tourenrennwagen. Der enge Innenraum passt wie ein Schuh, man fühlt sich sofort wie ein historischer Rennfahrer. Der Blick durch die Frontscheibe lässt einen recht und links gewölbte Kotflügel auftauchen und wieder verschwinden sehen- genau wie in einem Ferrari Dino. Das Auge folgt der abgesenkten Motorhaube, die den Blick auf das Wesentliche führt, auf die Straße, die es zu erobern gilt. Im tiefschwarzen Armaturenbrett dominieren Drehzahlmesser und Tacho während sich einem rechts vom Lenkrad tief eingelassene Rundinstrumente zuwenden, die mit jeweils zwei Armaturen und roten Anzeigenadeln diverse Temperaturen, Drücke und Benzinvorrat anzeigen. Als i-Tüpfelchen sorgen das kleine Leder-Sportlenkrad und die ATS-Leichtmetallräder vollends dafür, dass er genauso ist, wie wir uns damals ein Auto gewünscht haben- das damals aber nicht bezahlen konnten. Gemessen an heute, war der Opel GT war ein ziemlich einfach gestricktes Auto. Er ist roh, er ist grob und auch mal dröhnig. Dafür wiegt er nur 950 kg Auto. Mit dem Gewicht und der Leistung kann man herrlich über kurvige Landstraßen brettern und durch die Pfützen bügeln. Die Lenkung ist sehr direkt und die Leistung entspricht jetzt der Optik. Im Ruhrpott nennt man so etwas "geile Karre!". Passt  total.  

Wenn Sie schon immer einen alten 911er oder Ferrari wollten, aber nicht bezahlen können oder wollen, dann nehmen Sie diesen Opel GT. Er ist ein echte Alternative und es gibt noch einen Bonus dazu: Er macht Sie beim fahren auf einen Schlag um gefühlte dreißig Jahre jünger... 

Preis: € 27.500,00 (im Kundenauftrag)

oder im Classic Car Leasing:

Monatliche Rate: € 497,42

Leasingangebot mit folgenden Bedingungen:

10% Sonderzahlung, Laufzeit 36 Monate, 45% Restwert

Rate inklusive 19% Umsatzsteuer

Ein Leasingangebot der COMCO Autoleasing GmbH & Co. KG   



Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de