Telefon +49 7443 / 1734704

Philosophie

Klassiker kauft man aus Leidenschaft...

Audi Ur-quattro 20V turbo

Marke: Audi  

Modell: quattro 20V turbo  

Erstzulassung: 01.04.1990

Karosserie: teilverzinkte Stahlblechkarosserie mit Kunststoff-Heckdeckel

Motor: Fünfzylinderreihenmotor mit Vierventiltechnik, Bosch Motronic & Abgasturbolader

Hubraum in ccm: 2.226 ccm

Leistung: 162 kW (220 PS) bei 5.90 U/min

Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe

Antrieb: Permanenter Allradantieb mit  zuschaltbarer Differentialsperre 

Leergewicht: 1.380 kg

Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h

Kilometerstand: 138.961 km 

Innenausstattung: Leder-Stoffkombination mit quattro-Schriftzug

Farbe: Schwarzmetallic

Aussattungsmerkmale: ABS (abschaltbar), Leichtmetallräder mit poliertem Felgenhorn, Nebelscheinwerfer, Servolenkung, digitales Cockpit mit Bordcomputer, Tempomat, Radio Becker Grand-Prix, Sportsitze, elektrische Fensterheber, elektrische Außenspiegel, Zentralverregelung, herausnehmbares Hubdach, Klimaanlage (ohne Funktion). 

Der Audi Ur-quattro (quattro immer klein geschrieben) ist für Audi das, was der 300 SL Flügeltürer für Mercedes ist: Der Durchbruch, der Quantensprung. Er  katapultierte die Marke die damals Inbegriff von verschnarchten Limousinen für Spießer und Langweiler war, in die Hightech-Oberklasse. Mit seiner Allrad-Technologie warf Audi die Konkurrenz über Nacht in die Technik-Steinzeit zurück und setzte seine Wettbewerber so sehr unter Druck, dass die sich genötigt sahen, im Rekordtempo auch Allradler zu entwickeln: Mercedes die 4Matic, BMW den XDrive, Renault den Quadra, usw. Mit einem cleveren Marketing sorgte Audi für zusätzlich Furore: Es gab ständig legendäre Rallyeeinsätze, für einen legendär gewordenen Werbespot ließ man einen quattro eine Skisprungschanze mit 77% Steigung hinauffahren. Schweizer Nobelhotels in Edel-Wintersportorten wie St. Moritz wurden mit Allrad-Avant’s ausgestattet und die holten damit werbewirksam im Schnee steckengebliebene Hotelgäste ab oder fuhren Sie gleich auf die Skipiste. Heute ist der Begriff quattro Synonym für einen Audi.

Die Legende mit der alles begann ist der Ur-quattro und vom Ur-quattro ist die 20V Version so etwas wie der Ober-Ur-quattro. In 11 Jahren wurden 11.452 quattros gebaut, davon aber nur 898 Exemplare des hier angebotenen 20V turbo. Das mag am Preis gelegen haben, denn bei einem Grundpreis von DM 92.653,-- war ein Porsche 911 Carrera 3.2 sogar DM 7.078,-- billiger.  Wenn man - wie bei dem hier angebotenen Fahrzeug -  Extras wie Radio, Klimaanlage und Hubdach dazu bestellte, kratzte man schnell an der DM 100.000,-- Schallmauer.

Dafür gab’s dann aber auch was: Separate Produktion in Handarbeit abseits der Fließbänder und exklusive rote Digitalarmaturen, der 20V Turbo basierte auf dem Fünfzylinder-Grundmotor des „normalen“ quattro. Plus dem Zylinderkopf aus dem Rallye-Wunderauto sport-quattro, der über zwei obenliegende Nockenwellen und vier Ventile pro Zylinder verfügte. Dazu einen K24-Turbolader und eine vollelektronische Bosch Motronic Einspritzanlage. Mit 220 PS bei 5900 Touren und einem üppigen Drehmoment von  309 Newtonmetern bei moderaten 1950 Touren generierte der Audi quattro 20V gegenüber dem 10V quattro noch viel bessere Fahrleistungen. Den Sprint von Null auf Hundert erledigte er in 5,9 Sekunden, und erst bei 232 km/h war Schluss. Mit dem Fünfzylinder des quattro 20V konnte man jeden Achtzylinder Ferrari locker in Schach halten.

Der hier angebotene quattro 20V Turbo ist die Nummer 643 von 898 und war ursprünglich eine Schweizer Auslieferung, die bereits 2005 nach Deutschland zurück geholt wurde. Er hatte in Deutschland seither nur 2 Besitzer. Im Juni wurde er das letzte Mal vom TÜV abgenommen – mängelfrei.  Der Zahnriemen ist aktuell, der Inspektionsintervall auch. Reinsetzen, losfahren - und ganz schnell merken, warum der Audi quattro 20 V Turbo zur Legende wurde...

€ 74.900,-- 



Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de